Für den öffentlichen Dienst in Berlin

28.02.2017

Jetzt schon online lesen

hauptstadt magazin März 2017 mit Schwerpunktthema Schule

Zwar werden nach dem Tarifabschluss mit der TdL die Berliner Schulen zumindest zwei Jahre lang nicht mehr von sinnlosen Warnstreiks der GEW gebeutelt, die offenbar zur Einsicht gekommen ist und den Abschluss mit unterzeichnet hat, die insgesamt dramatische Schulsituation in der Hauptstadt ändert das aber nur unwesentlich. Das hauptstadt magazin...

Weiterlesen..
22.02.2017

dbb im dialog

ITDZ Berlin vor Herkulesaufgabe - Bessere Kommunikation wichtig

„Es ist immer gut, in den Dialog zu treten, hat die Vorständin des ITDZ Berlin , Ines Fiedler, die am 21. Februar Gast einer Veranstaltung der Reihe „dbb im dialog“ in der Landesgeschäftsstelle des dbb berlin war, ihre Ausführungen begonnen – und damit bereits eines der Kernprobleme auf dem Weg zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in...

Weiterlesen..
18.02.2017

Einkommensrunde noch nicht beendet

dbb berlin fordert Übernahme plus weitere Angleichung für Beamte

„Der dbb beamtenbund und tarifunion berlin erwartet von Senat und Abgeordnetenhaus die unverzügliche zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Ergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten, Richterinnen und Richter sowie die Pensionäre zuzüglich der Angleichung an die Bundesbesoldung.“, forderte der Landesvorsitzende des dbb berlin, Frank Becker,...

Weiterlesen..
18.02.2017

Tarifeinigung für den öffentlichen Dienst der Länder

Russ: Gute Balance – tragfähige Lösung

„Wir haben heute zwischen den materiellen und den schwierigen strukturellen Fragen eine gute Balance und damit tragfähige Lösungen gefunden“, erklärte der dbb-Verhandlungsführer Willi Russ nach dem erfolgreichen Abschluss der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Landesdienst am 17. Februar 2017 in Potsdam.

Weiterlesen..
14.02.2017

VBE Berlin, DSTG Berlin, DPhV in Berlin, DPVKOM, DPolG Berlin, BSBD Berlin, gkl berlin und dbb berlin beim Warnstreik vor dem ITDZ

Russ: „Endlich ins eigene Personal investieren“

„Bei über 1,25 Milliarden Haushaltsüberschuss 2016 allein in Berlin ist es nur recht und billig, dass der Senat endlich nachhaltig in das eigene Personal investiert“, rief der dbb-Verhandlungsführer Willi Russ am 14. Februar 2017 den vor dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin versammelten Landesbeschäftigten zu. Russ: „Neben der Linearerhöhung ist...

Weiterlesen..
02.02.2017

Innensenator Andreas Geisel: Anerkennung der geleisteten Dienste durch Urkunde rückwirkend möglich

Anregung des dbb beamtenbund und tarifunion berlin wurde aufgegriffen

Auf Anregung des dbb beamtenbund und tarifunion berlin (dbb berlin) teilte Innensenator Geisel schriftlich mit, dass er die Bitte des dbb berlin aufgreifen wird, denjenigen Kolleginnen und Kollegen, die auf Grund der Stichtagsregelung nach neuem Recht keinen Anspruch auf die Gewährung einer Jubiläumszuwendung sowie die Aushändigung einer...

Weiterlesen..