Jugend


Die Landesjugendleitung stellt sich vor

 

Besuch der dbb jugend berlin im Bundeskanzleramt

Am 06.08.2019 begrüßte das Bundeskanzleramt die Jugend des dbb berlin.

Empfangen wurde die Jugend herzlich vom Fachgruppenvorstandsvorsitzenden der Fachgewerkschaft VBOB -Gewerkschaft Bundesbeschäftigte- Herrn Olaf Lüdtke.

Dieser begrüßte die Jugend im Namen der gesamten Fachgruppe des VBOB im Bundeskanzleramt, hob noch einmal die gute Zusammenarbeit mit der dbb Landesjugendleitung im Vorfeld hervor und läutete mit ein paar Sätzen zum hohen Haus die Führung ein.

In dieser wurde ausführlich zur Historie und den Architekten Axel Schultes und Charlotte Frank berichtet. Darüber hinaus bekamen die Teilnehmenden Eindrücke vom beeindruckenden Neubau bzw. Erweiterungsentwurf des Kanzleramts, welcher im Kanzlergarten 2028 eröffnet werden soll.

Das Kanzleramt liegt im sogenannten Band des Bundes, der das vereinte und demokratische Deutschland wiederspiegelt, es bietet nicht nur eine außergewöhnliche Atmosphäre außerhalb wie innerhalb des Gebäudes, sondern setzt auch architektonisch als größte Regierungszentrale der Welt Maßstäbe.

Im Gebäudekomplex wurde schnell die durchdachte Raumaufteilung in Verbindung mit deren Arbeitsfähigkeit deutlich. Insbesondere übermittelten der Bankettsaal, die Pressezone und der Internationale Konferenzraum diesen Eindruck.

Das Kanzleramt beherbergt außerdem eine Reihe von bedeutenden nationalen sowie internationalen Kunstwerken. Dazu befindet sich auf der ersten Etage die Galerie der bisherigen Bundeskanzler.

Eines der herausstechenden Werke befindet sich im Vorbereich des Eingangs für Staatsgäste. Die monumentale Eisenskulptur „Berlin“ des baskischen Bildhauers Eduardo Chillida. Diese soll neben Vielfalt und Zusammenhalt vor allem Symbol der Vereinigung sein.

Nach der Führung kam es zu einem Impuls-Vortrag zum Thema Digitalisierung im öffentlichen Dienst; das Augenmerk lag hier auf konkreten Projekten. Der stellvertretende Referatsleiter des Referats Informationstechnik im Bundeskanzleramt Herr Dr. Till Nierhoff führte zum „Social Intranet“ aus. Diese Schnittstelle führe nicht nur Kontakte im Bereich der Verwaltung zusammen und stelle so Kompetenzen sicher, sondern würde eben auch jene Kompetenzen digital erkennbar machen.

Es sind bereits umgesetzte Maßnahmen, Projekte und Vorhaben, die auch unsere Arbeit als Interessenvertretung beschäftigen. Das Thema Digitalisierung daher nicht nur für die dbb Jugend Berlin das wichtige Thema des Jahres 2019, sondern ein Zukunftsprojekt für den gesamten öffentlichen Dienst, welches uns die nächsten Jahre beschäftigen und antreiben wird.

Marcel Oehm (Landesjugendvorsitzender des dbb Berlin) führte abschließend nochmal die vielen Fragen zusammen und verwies auf die Bedeutung, die wir als Jugend aber auch als Gewerkschaften insgesamt zur Mitgestaltung von hochpolitischen und zukunftstragenden Themen haben.

Zwischen Pressezone und Kunstwerken, deren Bedeutungen politischer und demokratischer Natur sind, und der Umgebung im angesprochenen Band des Bundes wurde deutlich: Wie wichtig dieser Zeit die Mitgestaltung, Mitarbeit und Verantwortung von jedem und jeder Einzelnen politisch, gewerkschaftlich, gesellschaftlich und darüber hinaus ist.

Nach dem Besuch im Kanzleramt führte die dbb jugend berlin noch zu einem Umtrunk. Mit dabei auch verdiente Weggefährten des dbb berlin: Bernd und Fabian Zweydorf, Kooperationspartner der DBV im Bereich öffentlicher Dienst. An dieser Stelle daher auch nochmal einen großen Dank an die Letzteren wie auch dem Fachgruppenvorstand des VBOB im Bundeskanzleramt und hier besonders Herrn Olaf Lüdtke und Herrn Dr. Till Nierhoff.

Den Tag rundete die angenehme Atmosphäre mit vielen Gesprächen ab.

 

Die Jugend beim 3. Parlamentarischen Frühschoppen

Politiker, wie der Berliner Senator für Inneres und Sport, Andreas Geisel, begrüßten zahlreiche Gäste. Neben dem guten Tarifabschluss 2019 war außerdem die Wertschätzung der Bediensteten des öffentlichen Dienstes Thema.

„Gewalt gegen Beschäftigte geht gar nicht", waren die Worte von Innensenator Andreas Geisel.

Dafür lohnt es sich einzustehen. Besonders die Jugend wird diese Worte mit Nachdruck verteidigen.

 

 

dbb jugend feiert 100 Jahre dbb

Vergangene Woche haben Yasemin, Vanessa und Tim am Bundesjugendausschuss der dbb jugend bund in Berlin teilgenommen. Nach der Nachwahl des neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Florian Schütz (GDL), wurden u.a. die Jugend-Forderungen zur Einkommensrunde 2019 beschlossen und in Arbeitsgruppen zum Thema Diversity diskutiert. Am Abend wurde im Ballhaus Mitte das 100-jährige Bestehen des dbb gefeiert. Es bot sich unter anderem Gelegenheit, mit Vertreterinnen und Vertretern der Jugend-Parteien zu diskutieren.

 

 

 

Gründungsversammlung am 8. August 2016: Es gibt wieder eine dbb jugend berlin!

25 jugendliche Delegierte aus den Fachgewerkschaften des dbb berlin haben am 8. August 2016 wieder eine dbb jugend berlin aus der Taufe gehoben. Bei der Gründungsversammlung in der Landesgeschäftsstelle dbb berlin standen neben Vertretern der Landesleitung des dbb berlin auch die Bundesvorsitzende der dbb jugend, Sandra Kothe, und der Landesjugendleiter der dbb jugend bayern, Jörg Kothe, Pate und freuten sich über das große Interesse der Jugendlichen an der Veranstaltung.

Sandra Kothe informierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingehend über Aufgaben und Betätigungsfelder der Jugendorganisation des dbb auf Bundesebene. Der Landesvorsitzende des dbb berlin, Frank Becker, der selbst viele Jahre den Vorsitz der dbb jugend auf Landesebene und kurzzeitig auch auf Bundeebene innehatte, steuerte ergänzende Angaben über die Historie und die Betätigungsfelder innerhalb des dbb berlin bei.

Über die Neugründung war man sich am Anschluss schnell einig: Nach nur kurzer Diskussion wurde einstimmig eine Satzung beschlossen, die zunächst für zwei Jahre gelten soll. Denn bis Ende August 2018 soll ein Landesjugendtag über eine aktualisierte Satzung beschließen. Dementsprechend soll nach dem Willen der Gründungsversammlung auch die neue Landesjugendleitung zunächst nur zwei Jahre amtieren.

Zum Vorsitzenden der dbb jugend berlin wählten die Mitglieder der Gründungsversammlung im Anschluss Christopher Petsch (DPolG Berlin). Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Stephanie Strohfahrt (DJG), Martin Kusber (DSTG), Ireen Gallwitz (BDR) und Vanessa Marie See (VBOB) gewählt. dbb Landeschef Frank Becker gratulierte allen zur Wahl und sagte der neugewählten Landesjugendleitung tatkräftige Unterstützung des dbb berlin bei ihrer Arbeit zu.

Über die weitere Arbeit der dbb jugend berlin werden wir hier in Kürze informieren.