18.04.2018

Berliner Besoldung darf nicht noch weiter abgehängt werden!

Der Vorsitzende des dbb berlin, Frank Becker, hat nach dem Tarifabschluss bei Bund und Kommunen, der nach Zusage des Bundesinnenminister zeit- und inhaltsgleich auf die Beamten übertragen werden wird, erste Sofortmaßnahmen gefordert, damit die Berliner Beamtenbesoldung nicht noch weiter von der des Bundes abgehängt wird. Schon jetzt zieht es das...

Weiterlesen..
15.04.2018

dbb berlin fordert weiter: Unbefristete Übernahme aller Auszubildenden

Land Berlin will auf sachgrundlose Befristungen verzichten

Im öffentlichen Dienst des Landes Berlin soll es künftig grundsätzlich keine neuen ohne sachlichen Grund befristeten Arbeitsverträge mehr geben. Einen entsprechenden Antrag von Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen hat der Senat am 10. April 2018 beschlossen. Rechnung getragen wird damit einer langjährigen Forderung des dbb. Dringend nachgebessert...

Weiterlesen..
10.04.2018

Öffentlicher Dienst: Einkommensrunde Bund und Kommunen 2018

Demo in Berlin: „Wir sind bereit für harte Auseinandersetzungen“

Wenige Tage vor der entscheidenden dritten Verhandlungsrunde des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen haben mehr als 1.000 Beamte und Angestellte am 9. April 2018 gemeinsam in Berlin-Mitte für ihre Forderungen demonstriert. An der Demonstration haben auch zahlreiche Mitglieder der gewerkschaft kommunaler landesdienst berlin...

Weiterlesen..
04.04.2018

Einkommensrunde 2018 Bund und Kommunen

Streik und Demo am 9. April 2018 in Berlin

Auch die zweite Verhandlungsrunde zur Einkommensrunde 2018 für die Beschäftigten von Bund und Kommunen hat am 12./13. März 2018 zu wenig Fortschritte gebracht. Die Arbeitgeber blockieren weiter! Unsere berechtigten Forderungen seien nicht erfüllbar.

Das lassen wir uns nicht bieten, liebe Arbeitgeber!

Weiterlesen..
29.03.2018

Ausgabe April 2018 des hauptstadt magazin im Netz

Dünne Personaldecke und hohe Fluktuation im Fahrdienst

Es ist schon beschämend, wenn die Berliner Politik trotz der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 22. September 2017 immer noch über die Dauer der Verzögerung ihrer Besoldungsanpassung feilscht. Deutlicher als in der Begründung des Urteils, das Berlin eine verfassungswidrige Besoldung attestiert, kann eigentlich nicht mehr gesagt werden,...

Weiterlesen..
26.03.2018

Abgeordnetenhaus beschließt Anpassungsdatum

dbb berlin fordert rückwirkende Besoldungserhöhung zum 1. Januar 2018

Der dbb berlin hat seine Forderung, die für 2018 und 2019 beschlossenen Besoldungserhöhungen jeweils auf den 1. Januar vorzuziehen, aus Anlass des Beschlusses des Abgeordnetenhauses von Berlin über das Anpassungsdatum nochmals bekräftigt.

Weiterlesen..